Pluriel Forum
 

 

Zurück   Pluriel Forum > Rund um den Pluriel > Fragen zum Pluriel > Erfahrungen & Wissenwertes
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Spielhalle Mitgliederkarte Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2005, 14:06   #1
sepisa
Administrator
 
Benutzerbild von sepisa
 
Baseball Champion! Blackjack Champion! Bowling Champion! Flash Poker Champion! Memory 2 Champion! Roulette Champion! slingo Champion!
gewonnene Turniere: 5

Mein Wohnort auf der Karte
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Wülfrath
Alter: 56
Beiträge: 281
Fahrzeug: Pluriel 1,4 hdi
Farbe: Aluminium-Grau

Mettmann -[Deutschland]- ME Mettmann -[Deutschland]- CI 1 2 3
Standard Unser Dach kommt aus Holland

Vielseitiges Autodach wird zur Visitenkarte von Inalfa
Mit dem C3 Pluriel hat Citroën ein einzigartiges und vielseitiges Auto auf den Markt gebracht. Der absolute Blickfang dieses Wagens, das innovative Dachsystem, wurde in den Niederlanden entwickelt Mit dem Styling und ergonomischen Aspekten wurde das Industriedesignbüro Flex Development aus Delft betraut, produziert wird das System bei Inalfa Roof Systems in Venray.



Der Pluriel, das sind im Grunde genommen 5 Autos in einem: Limousine, Panorama-Limousine, Cabrio, Spider und Pick-Up. Von ganz geschlossen bis ganz geöffnet: Mit wenigen Handgriffen lässt sich diese Metamorphose vollbringen. Das Verdeck verschwindet dabei komplett mit Heckscheibe im Kofferraum.

Die Durchgangszeit von der Entwicklung bis zur Fertigung betrug nur drei Jahre. Damit alles innerhalb dieser kurzen Zeit fertig werden konnte und da bei mechanischen Konstruktionen dieser Art Interieur und Exterieur eng miteinander zusammenhängen, entschied man sich für einen integrativen Ansatz für Technik und Styling.

Neben den herkömmlichen Schiebedächern im Sortiment von Inalfa, wie z.B. Schiebeaufstelldächern, Spoilerdächern und Faltverdecken, konzentriert sich Inalfa Roof Systems auf die Entwicklung neuer, größerer Dachsysteme. Ein erstes Beispiel hierfür ist das Dach des C3 Pluriel.



Inalfa ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Dank der momentanen Auftragslage von über 2,5 Mio. Dachsystemen pro Jahr ist das Unternehmen der weltweit zweitgrößte Anbieter von Schiebedächern mit einem Marktanteil von über 30%. Im Nutzfahrzeugsektor nimmt Inalfa Roof Systems weltweit sogar einen unangefochtenen ersten Platz ein. Für die kommenden vier Jahre wird von einer Umsatzsteigerung von 250 Mio. auf 450 Mio. Euro ausgegangen.

Inalfa Roof Systems gehört zu einem Unternehmen, das 1946 als Metallverarbeitungsbetrieb gegründet wurde und 1974 mit der Herstellung von Schiebedächern begann. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in den Niederlanden, Inalfa besitzt aber auch Niederlassungen in den USA, Frankreich, Brasilien, Großbritannien, Südkorea, Japan und Italien. An all diesen Standorten wird an der Entwicklung von Prototypen, neuen Technologien und der Optimierung heutiger Produkte gearbeitet. Die Entwicklung eines neuen Dachsystems dauert durchschnittlich zwei bis drei Jahre.

Zu dem Kunden von Inalfa zählen praktisch alle großen Automobil- und Nutzfahrzeughersteller, wie Mercedes Benz, Chrysler, Mitsubishi, BMW, General Motors, Opel, Land Rover, Saab, Volvo, Ford, Daewoo, Peugeot, Citroën, Skoda, Renault, Nissan, Scania und DAF.
sepisa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2005, 14:10   #2
sepisa
Administrator
 
Benutzerbild von sepisa
 
Baseball Champion! Blackjack Champion! Bowling Champion! Flash Poker Champion! Memory 2 Champion! Roulette Champion! slingo Champion!
gewonnene Turniere: 5

Mein Wohnort auf der Karte
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Wülfrath
Alter: 56
Beiträge: 281
Fahrzeug: Pluriel 1,4 hdi
Farbe: Aluminium-Grau

Mettmann -[Deutschland]- ME Mettmann -[Deutschland]- CI 1 2 3
Standard Sogar einen Preis hat unser Dach schon gewonnen

Preis für C3 Pluriel-Dach (mid) Für seinen Beitrag an der Entwicklung der Dachkonstruktion des Verwandlungskünstlers Citroen C3 Pluriel hat der niederländische Spritzgießer Parree auf der internationalen Fachmesse ESEF in Utrecht den Engineering Award 2004 in der Kategorie Automobil erhalten. Das Dach - das das französische Auto mit geringem Aufwand in ein Cabrio, Spider oder Pick-up verwandelt - wird beim niederländischen Systemlieferanten Inalfa Roof Systems unter Verwendung technischer Kunststoffe von Ticona hergestellt.
sepisa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lustige/Schöne Geschichten mit eurem Plürie Maskottchen Plauderecke 10 22.11.2005 10:08


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2005-2010 by plurielfans.de