Pluriel Forum
 

 

Zurück   Pluriel Forum > Rund um den Pluriel > Fragen zum Pluriel > Dach & Dichtigkeit
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Spielhalle Mitgliederkarte Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.12.2006, 17:59   #1
BirdOfPrey
Benutzer
 

Registriert seit: 24.12.2006
Alter: 41
Beiträge: 80
Fahrzeug: Pluriel 1,6 16 V
Farbe: Fulminator-Grau

Siegen -[Deutschland]- SI Siegen -[Deutschland]- AN * * *
Standard Womit Dichtungen behandeln?

Moin!

Ich weiß nicht, ob das Thema hier genau hin passt, habe aber nichts besseres gefunden. Bei Bedarf soll ein Mod ihn einfach verschieben.

So, nun zu meiner Frage: Wie pflegt Ihr Eure Gummis und Dichtungen am Pluri? Ich kann mir vorstellen, dass es gerade jetzt in den kalten Monaten besonders wichtig ist, die Dichtungen flexibel zu halten. Das könnte unter Umständen doch sicherlich mal den einen oder anderen leichten Wassereinbruch verhindern. Wie sind da so Eure Erfahrungen? Ich habe meinen Pluri erst seit Heute, kann da also nicht wirklich viel zu sagen.

Bei meinem vorherigen Auto habe ich die Gummis vom Schiebedach ab und an mal mit Glycerin eingerieben. Dann knackte dieses an den Gummis bei wirklich kaltem Wetter nicht so.

Oder gibt es ein extra Mittel für so etwas?

Gruß
Mike
BirdOfPrey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2006, 21:58   #2
Gruenthaler
Redrunner
 
Benutzerbild von Gruenthaler
Standard Vaseline

Einfach alle 2-3 Monate die Dichtungen mit Vaseline einschmieren. Sagten mir jedenfalls die Karosserieabdichtungsspezialisten bei Citroen. Das hält geschmeidig und hilft für die dauerhafte Dichtigkeit.
Schöne Grüße,
Ernst
__________________
Spritmonitor
Mein Pluriel
Gruenthaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2006, 22:09   #3
BirdOfPrey
Benutzer
 

Registriert seit: 24.12.2006
Alter: 41
Beiträge: 80
Fahrzeug: Pluriel 1,6 16 V
Farbe: Fulminator-Grau

Siegen -[Deutschland]- SI Siegen -[Deutschland]- AN * * *
Standard

Danke, werde ich machen. Vaseline ist natürlich auch etwas haltbarer als Glyzerin.

Gruß
Mike
BirdOfPrey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2006, 21:44   #4
rwlminis
Sauerland = Powerland !!!
 
Benutzerbild von rwlminis
 

Mein Wohnort auf der Karte
Registriert seit: 10.07.2005
Ort: Finnentrop-Bamenohl
Alter: 50
Beiträge: 1.167
Fahrzeug: Pluriel 1,4 hdi
Farbe: Aérien-Orange

Olpe -[Deutschland]- OE Olpe -[Deutschland]- UU 5 0 0
Standard

Wenn man alle Gummis ordentlich behandelt, dauert das mindestens 1 Stunde.
Habe ein Spezialpflegestift von der Feuerwehr, womit bei den Chemikalienschutzanzügen die Reisverschlüsse behandelt werden.
__________________
Hat mal jemand etwas Zeit für uns Sauerländer? Irgendwie sind 24 Stunden momentan zu wenig!
rwlminis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2007, 10:05   #5
Markus
Plurielfan
 
Benutzerbild von Markus
 

Mein Wohnort auf der Karte
Registriert seit: 08.06.2006
Ort: Düsseldorf
Alter: 40
Beiträge: 73
Fahrzeug: Pluriel 1,4
Farbe: Azur-Blau
Standard

Ich hab von ATU den Sonax Gummiplfleger. Ich meine, der war von der Autoblöd gut getestet worden. Vaseline sollte es natürlich auch tun.
Markus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2007, 11:42   #6
BirdOfPrey
Benutzer
 

Registriert seit: 24.12.2006
Alter: 41
Beiträge: 80
Fahrzeug: Pluriel 1,6 16 V
Farbe: Fulminator-Grau

Siegen -[Deutschland]- SI Siegen -[Deutschland]- AN * * *
Standard

Danke für die Tipps!
Werde Morgen mal nach ATU fahren und schauen, was es denn überhaupt so gibt.
Auch ist ja sicherlich ein Pflegemittel inklusive UV Schutz fürs Dach nicht verkehrt.

Auf jeden Fall scheint mein Pluri dicht zu sein. Nachdem er Gestern die ganze Nacht bei Strömenden Regen draußen stand, war er heute Morgen staub trocken (innen). Einzig habe ich ein Problem, wenn ich den Kofferraum auf mache und die Heckscheibe ist nass. Dann läuft es etwas in den Kofferraum, da an einer Stelle das Wasser dann nicht in die Ablaufrinne fließt, sondern über die Dichtung in den Kofferraum. Das ist aber nicht so tragisch.

Das Dach ist allerdings ganz schön dreckig. Ich bin heute mal mit einem Reiniger dran gegangen - mein Vater macht damit immer sein Boot sauber - und habe mal ein kleines Stück damit behandelt. Ist schon wesentlich sauberer, aber immer noch nicht perfekt. Da heißt es noch viel Arbeit investieren, bis das Dach so aussieht, wie ich es gerne hätte.

Gruß
BirdOfPrey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 21:51   #7
Bolero
Neuer Benutzer
Gelegenheitsschreiber
 
Benutzerbild von Bolero
 

Mein Wohnort auf der Karte
Registriert seit: 06.09.2010
Ort: Krimpen aan den IJssel
Alter: 55
Beiträge: 2
Fahrzeug: Pluriel 1,4
Farbe: Königs-Blau
Idee Plege für Gummidichtungen

Hallo an alle,

Seit einer Monat haben wir einen Pluriel und konnte ich mit eigenen Augen sehen wie genial und gut durchdacht das Dach durch zahlreichen Gummidichtungen abgedichtet wird. Ich finde das es darum auch eine wichtige Sache ist, diese Dichtungen geschmeidig zu halten. Durch den Einfluss von Sonnenlicht und Regen verhärten die Gummidichtungen. , Dies ist nicht wünschenswert.
Darum hier mein Tipp, um das Gummi geschmeidig zu halten. Im Tauchsport z.B. werden weltweit die flexiblen Gummi-Anzüge gescheidig gehalten durch ein Fett auf Basis einer Silikonverbindung. Diese Silikon hat eine hohe Schmierfähigkeit, wasserfest, geruchlos, transparant und unschädlich für Mensch und Tier. Es ist die gleiche Substanz welche im Spray enthalten ist den man benutzt bei Frost im Winter, um das Gummi derAutotüren vor dem Einfrieren zu schützen. Nur in dieser Silikon-Spray ist sehr wenig Kraft.
Die Silikon-Paste ist zu erhalten in Tuben oder Konserven. Es ist leider nicht leicht zu beschaffen. Man muss dafür Google befragen. Marken für dieses Silikonfett sind: Molykote Typ 111 oder 112, Synco Super Lube und Eigenmarken von John Deere und General Motors. Ich persönlich benutze die Synco Super Lube.
Der Vorteil von Silikon ist, dass es auch in den Schienen des Schiebedachs eingesetzt werden kann.
Für die Dichtungen muss es sehr dünn auf das Gummi aufgetragen werden. Am Besten macht man es mit dem Finger. Eine Weile einziehen lassen und dann mit einem trockenen Tuch leichnachwischen . Achtung!! Achten Sie darauf so wenig wie möglich den Lack und die Schreiben des Autos mt dem Fett zu berühren. Es kostet viel Zeit es wieder ab zu bekommen. Die Schmierung der Schienen wird sehr glatt.
Vielleicht können Sie diesen Tipp gebrauchen, probieren Sie es aus, sehen Sie, wie reibungslos die Dichtungen werden. Sie werden erstaunt sein. Übrigens am Besten ist diese Behandlung 2x pro Jahr machen. Frühlng und vor dem Wnter.
Viel Glück!

Gruße,

Bolero
Bolero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2010, 22:08   #8
Beifahrerin Uli
Sauerländerin
Gelegenheitsschreiber
 
Benutzerbild von Beifahrerin Uli
 

Mein Wohnort auf der Karte
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Finn.-Bamenohl
Alter: 47
Beiträge: 24
Fahrzeug: Pluriel 1,4 hdi
Farbe: Aérien-Orange
Standard

Danke Bolero, du hast vollkommen Recht.
Ich benutze seit Jahren einen Siliknstift der Feuerwehr, womit der Reissverschluss der Chemieschutzanzüge gängig gehalten wird.
Die Gummis unseres 6 Jahre alten Pluris sind noch wie neu
__________________
2.Wintertreffen im Sauerland vom 2.3.-4.3.2007-Nicht vergessen
Beifahrerin Uli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2005-2010 by plurielfans.de